OLYMPUS DIGITAL CAMERA
v.l.nr. Ewald KORNBERGER, Natalie HAUMER, Martin ZEIML, Roman REITER, Sabine REITER, Hermann BRACHER, Peter MAIER

Das Jägerbataillon NIEDERÖSTERREICH – KOPAL wartete anlässlich seines Traditionstages am 10.06.2017 mit einem ganzen besonderen Programm für seine Soldaten und deren Angehörigen auf.

Vor dem Festakt am Grab des Namengebers der Kopaljäger, Karl von KOPAL, versuchten sich 51 Militärangehörige und ebenso viele Zivilisten im scharfen Schuss an den Waffen des Jägerbataillons. Dazu nahmen Soldaten des Jägerbataillons drei Schießstände für das StG 77 und zwei weitere für die P80 in Betrieb. In der Mittagspause konnten sich die 102 Schützen mit Schnitzel und Kartoffelsalat stärken. Abgerundet wurde das Programm mit Bogenschießen, mit der Vorführung einer simulierten Festnahme einer verdächtigen Person und einer Hüpfburg für die Jüngsten.

Am Ende der Veranstaltung nahm der Bataillonskommandant Obstlt Hermann BRACHER die Siegerehrung vor. Dabei überreichte er den jeweils drei Höchstplatzierten aus vier Kategorien Urkunden und Weinflaschen. Zu guter Letzt würdigte er die Disziplin der Schießenden, die zur Unfallfreiheit der Veranstaltung wesentlich beitrug.

Platzierungen (Gesamtpunkte in Klammer):

Gesamt:

  1. Sabine REITER (188)
  2. Peter MAIER (181)
  3. Ewald KORNBERGER (180)

Zivilisten:

  1. Sabine REITER (188)
  2. Ewald KORNBERGER (180)
  3. Natalie HAUMER (172)

Soldaten:

  1. Peter MAIER (181)
  2. Hermann BRACHER, Martin ZEIML, Roman REITER (jeweils 167)

Frauen:

  1. Sabine REITER (188)
  2. Natalie HAUMER (172)
  3. Andrea ZEILINGER (166)

Alle Ergebnisse finden Sie hier: ERGEBNISLISTE GESAMT

Traditionstag mit Milizschießen

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Senden