122 Soldaten des JgB NÖ – Kopal – des einzigen Milizbataillons in Niederösterreich – rückten am 13. September, 08:00, in die Ostarrichi-Kaserne in Amstetten ein, darunter auch neue Kameraden, die das erste Mal an einer Übung teilnahmen.
In den ersten Stunden wurde die Ausrüstung ausgefasst und auf den neuesten Stand gebracht. Das Fachwissen der Sanitäter wurde im Rahmen ihrer Rezertifizierung aufgefrischt.
Nach dem Antreten des JgB NÖ – Kopal wurde Oberleutnant Johann Greil, Kommandant der JgKp St. Pölten, die diesmal gemeinsam mit dem JgB NÖ – Kopal übt, zum Hauptmann befördert. Danach hieß es Aufbruch nach Allentsteig und Beziehen der Quartiere im Lager Kaufholz. Dort begrüßte uns Oberst Rudolf Halbartschlager in seiner Funktion als Kommandant des JgB 12, das unsere Übung, wie immer, hervorragend unterstützt.

Die neue Mannesausrüstung wird ausgefasst.

Antreten.

Oberst Hermann Bracher beim Unterricht.

Die Beförderung.

Das Jägerbataillon NÖ – Kopal übt: der Anfang
Markiert in:                     

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Senden