»Aufstellung 1813
»1813-1847
»Italien 1848
»ST. LUCIA 1848
»VICENZA 1848
»Feldzug 1849
»Feldzug 1859
»Feldzug 1866
»Feldzug 1878
»VIGO DI FASSA 1912-1914
»WK 1 Ost
»WK 1 Italien 1918
»Ende 1918
»Ergänzungsbereiche
»Garnisonen
»Kommandanten
»Persönliches
»Feldpostkarten
»Kappenabzeichen

Feldpostkarten

Mit dem Ausbruch des 1. Weltkrieges entstand ein patriotisches Klima in der Monarchie, welches sich auch Verlage und Autoren zu Nutze machten. Eine Ausprägung war die Gestaltung von Feldpostkarten, wobei speziell bei den Kopaljägern viele dieser Feldpostkarten der Kopal-Invalidenstiftung gewidmet wurden und so der Käufer auch die Gewissheit hatte, etwas Gutes für Verwundete des Bataillons zu leisten.

Feldpostkarte "Ehrensignalhorn"


Beim Klick auf das Bilder öffnet sich ein neues Fenster mit einer grösseren Darstellung des Bildes!

Die Feldpostkarte mit dem Ehrensignalhorn wurde zugunsten der Kopal Invalidenstiftung aufgelegt. (siehe auch Kapitel » "Das Kopaldenkmal in ZNAIM")

Feldpostkarte "Kopaljäger im Felde 1917 "

Kopaljäger im Felde 1917 - Copyright WGE
Beim Klick auf das Bilder öffnet sich ein neues Fenster mit einer grösseren Darstellung des Bildes!

Die Feldpostkarte zeigt einen Verbandsplatz an der Ostfront mit namentlich angeführten Soldaten.

Siehe kommentierte Transkription im Bereich » download

Feldpostkarte "Kopal ruft "

Kopal ruft, Mirco Jelusich - Copyright WGE
Beim Klick auf das Bilder öffnet sich ein neues Fenster mit einer grösseren Darstellung des Bildes!

Diese Feldpostkarte, deren Reinertrag der Kopal-Invalidenstiftung gewidmet war bezieht sich auf eine Ausgabe einer humoristischen Zeitschrift ("Die Muskete" Nr 572[1]) und enthält ein, dem Zeitgeist entsprechendes schwülstig-patriotisches Gedicht.

Siehe kommentierte Transkription im Bereich » download

 

Go to Top of Page    www.kopaljaeger.at - Impressum © 2006 - 2017    Go to Top of Page