Am 17. September 2018 erwartete eine Gruppe ausgewählter Milizsoldaten ein besonderes Highlight: sie fungierten in den frühen Abendstunden als Models für eine neue Werbekampagne des Bundesheeres am Truppenübungsplatz Allentsteig. Das Fotoshooting beinhaltete unter anderem realitätsnahe Szenen – wie Grenzpatrouillen oder Führung in einer Krisenlage durch Milizkader.

Begonnen hat der 17. September 2018 allerdings um 7.30 Uhr in der Ostarrichi-Kaserne in Amstetten. Bei ausgezeichnetem Wetter rückten rund 500 Soldaten des Jägerbataillon NÖ ‒ Kopal und der Jägerkompanie Sankt Pölten gesund und hochmotiviert ein. Anfangs wurde die Ausrüstung der Truppe wieder an die aktuellen Standards angeglichen, d.h. alte Ausrüstungsteile wurden zurückgenommen und neue ausgegeben. Es folgten wichtige Unterweisungen im Hinblick auf das Verhalten als Soldat auf dem Truppenübungsplatz Allentsteig, wo der Tross im Laufe des Nachmittages hinverlegt wurde. Eine personelle Neuerung im Jägerbataillon NÖ ‒ Kopal: Bataillonsarzt Hauptmann Serge Weinmann wurde in das Militärkommando NÖ umbeordert. Als neuen Bataillonsarzt hieß Oberst Hermann Bracher im Namen seines Verbandes Oberleutnant Christian Fohringer unter tosendem Applaus willkommen.

Milizsoldaten als Fotomodels
Markiert in:                                 

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Senden