Soldaten kann auch mehr als deren grüne Uniform verbinden. Das bewahrheitet sich auch beim Jägerbataillon Niederösterreich ‒ Kopal. An der vom 13.09.2018 bis 22.09.2018 stattgefundenen BWÜ (Beorderte Waffenübung) nahmen auch die vier leidenschaftlichen Beachvolleyballspieler Major Günter Fahrnberger, Zugsführer Daniel Koizar sowie die Korporäle Michael Huber und Christoph Stanzel teil. Die vier Sportler aus Niederösterreich kennen sich bereits seit vielen Jahren und stehen in der warmen Jahreszeit oft gemeinsam auf den Beachvolleyballplätzen Ostösterreichs. Das Quartett schmunzelte, dass sie nicht nur ihre Liebe von „Mikasen“ (offizielle Spielbälle) teilen, sondern auch demselben militärischen Verband dienen. Ein gemeinsames Training ging sich aufgrund des intensiven Dienstplans leider nicht aus. Ein gemeinsames Foto auf dem Beachvolleyballplatz in der Amstettner Ostarrichi-Kaserne vor dem letzten Antreten ging sich trotzdem aus.

Bild oben: Zugsführer Daniel Koizar, Korporal Michael Huber, Korporal Christoph Stanzel, Major Günter Fahrnberger (v.l.n.r.)

Vier Soldaten ‒ eine Leidenschaft

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Senden